VLOG: Die Gedenkstunde

Am 11.04.2016 fand auf dem Gelände der Salzgitter Flachstahl AG die Gedenkstunde statt. Wie schon beim ersten Vlog angekündigt folgt nun das Videos mit den Eindrücken der Gedenkstunde.

Sie begann mit einem „Schweigemarsch“ vom Tor 1 in Richtung ehemaliger Apellplatz. Sobald sich alle Besucher eingefunden hatten, begann Hasan Cakir eine Rede zur Einführung in die Gedenkstunde.

Die Azubis des Unternehmens hatten in einem 5-tägigen Seminar einen Beitrag für die Gedenkstunde erarbeitet. Das Thema lautete „Abtransport, Kriegsende… und dann“. Mithilfe eines Modells sollte dargestellt werden, wie viele Häftlinge in einem der Wagons, die für die Abtransporte genutzt wurden, stehen mussten. Außerdem sollte verdeutlicht werden, dass das Kriegende in Europa am 08.05.2016  nicht das Ende des Leidensweg der KZ-Häftlinge war.

Nach den Azubis hielt Frau Beate Schäfer eine gelungene Rede.

Zuletzt durfte Lydia ein paar Worte sagen. Da sie ihre Rede auf Englisch vortrug, hatte ich die Ehre sie auf Deutsch übersetzt vorzulesen. Lydia appellierte in ihrer Rede noch einmal, dass Rassismus und Antisemitismus keine Chance gegeben wreden darf und, dass die damaligen Ereignisse nicht vergessen werden dürfen.

Dies war die Überleitung zur Kranzniederlegung und somit einem gebührenden Ende der Gedenkstunde. Angie und Lydia, die beide eine weiße Rose niederlegten, waren sehr gerührt von dieser Geste.